3.10.
2017
Dienstag | 17:00 Uhr
Alfried Krupp Saal
Konzertende:

gegen 19:00 Uhr.

17/18 Abo 06 Piano Lecture

Preise (€): 15,- / 20,- / 25,- / 30,- / 35- / 40,- inkl. Systemgebühr.

Vorverkauf ab
29. 4. 2017
 

Piano solo
Arcadi Volodos

Arcadi Volodos, Klavier

Robert Schumann
"Papillons", op. 2
Franz Schubert
Sonate A-Dur, op. posth. D 959

Die Klavierreihe "Piano Lecture" bietet mehr, als das normale Klavierkonzert es vermag. Neben der Musik trifft man bei der "Piano Lecture" immer auch auf den Menschen, der sich hinter dem Künstler verbirgt. Dieser gibt mit dem Lecture-Teil des Konzertes eine sehr persönliche Seite von sich preis und eröffnet dem Publikum Erkenntnisse über das interpretierte Werk, die weit über den musikalischen Vortrag hinaus reichen. Seien es literarische Bezüge, analytische Erläuterungen oder Verweise auf verwandte Werke, im Lecture-Teil dringt man noch tiefer vor in die Musik, ihre Struktur, Geschichte und gerade auch die persönliche Rezeption des jeweiligen Interpreten.

Kein Wässerchen kann er trüben. Wenn er auf die Bühne kommt und sich höflich verbeugt, huscht selten ein Lächeln über seine Lippen. Denn Arcadi Volodos möchte nicht sich darstellen, sondern ausschließlich die Musik, die er liebt. Daher spielt er nie, was CD-Firmen, Agenten oder Veranstalter wünschen, sondern nur Werke, die ihm selbst viel bedeuten. Volodos ist ein Ausnahmepianist. Sein Anschlag, seine Klangkultur sind Kennzeichen einer eigenen Güteklasse. Seine Technik ist über jeden Zweifel erhaben, weshalb ihn die wichtigsten Kritiker von New York bis Tokio als herausragenden Virtuosen gefeiert haben - ein Begriff, den Volodos mit Wonne ablehnt. "Ein Virtuose ist nicht, wer in der Kürze der Zeit möglichst viele Noten spielt." Ein Virtuose ist für Volodos, wer mit dem Klavier singen kann.

Impressum | AGB || facebook twitter

KULTURPARTNER
wdr3
 

TicketCenter

II. Hagen 2 , 45127 Essen
T 02 01 81 22-200
F 02 01 81 22-201
tickets@theater-essen.de
» mehr Infos