25.5.
2017
Donnerstag | 20:00 Uhr
Alfried Krupp Saal
Konzertende:

gegen 22:00 Uhr.

16/17 Abo 05 Lied

Einheitspreis (€): 28,- inkl. Systemgebühr.

 

Große Stimmen
Lied
Michael Nagy

Michael Nagy, Bariton
Gerold Huber, Klavier

Dmitri Schostakowitsch
Suite auf Verse von Michelangelo Buonarroti für Bass und Klavier, op. 145
"Istina" (Die Wahrheit)
"Utro" (Der Morgen)
"Ljubov’" (Die Liebe)
"Razluka" (Die Trennung)
"Gnev" (Der Zorn)
"Dante"
"Izgnanniku" (Dem Verbannten)
"Tvorcestvo" (Das Schaffen)
"Noc’" (Die Nacht)
"Smert’" (Der Tod)
"Nesmertel ‘nosti" (Unsterblichkeit)

Arnold Schönberg
"Zwei Gesänge" für eine Baritonstimme und Klavier, op. 1
"Dank"
"Abschied"

Pjotr I. Tschaikowski
"Na son grjaduscij" (Auf den kommenden Schlaf), op. 27 Nr. 1
Pjotr I. Tschaikowski
"Noc’" (Nacht), op. 60 Nr. 9
Pjotr I. Tschaikowski
"Moj genij, moj angel, moj drug" (Mein Genius, mein Engel, mein Freund)
Pjotr I. Tschaikowski
"Zabyt’ tak skoro" (So schnell vergessen)
Pjotr I. Tschaikowski
"Blagoslovljaju vas, lesa" (Ich segne euch, Wälder), op. 47 Nr. 5
Pjotr I. Tschaikowski
"O ditja" (O Kind), op. 63 Nr. 6

Spätestens seit seinem viel beachteten Bayreuther Wolfram ("Tannhäuser") zählt der Bariton Michael Nagy zu den Stars der internationalen Opernszene. Darüber hinaus hat er sich mit feinsinnig ausgesuchten Programmen einen Namen als Liedsänger gemacht, der Publikum wie Presse in Staunen zu versetzen weiß: "Was für ein Bassregister! Aber da sich die gesunde, kraftvolle Stimme auch mühelos in tenorale Höhen schwingt, darf man dem Sänger einen wahrlich komfortablen Stimmumfang attestieren", war im "Mannheimer Morgen" zu lesen, "daneben makellose Technik und Artikulation, Mut zum Espressivo." Expressivität erfordert auch sein Essener Recital, das Schostakowitschs todesverhangenes Lebensresümee ("Michelangelo-Suite"), Schönbergs emphatisches Opus 1 ("Zwei Gesänge") und eine Reihe bekenntnishafter Romanzen von Tschaikowski umfasst.

Impressum | AGB || facebook twitter

KULTURPARTNER
wdr3
 

TicketCenter

II. Hagen 2 , 45127 Essen
T 02 01 81 22-200
F 02 01 81 22-201
tickets@theater-essen.de
» mehr Infos