21.6.
2017
Mittwoch | 20:00 Uhr
Alfried Krupp Saal
Veranstalter:

Stiftung Klavier-Festival Ruhr.

Konzertende:

gegen 22:00 Uhr.

Preise (€): 12,- / 18,- / 30,- / 45,- / 55,- / 65,- inkl. Systemgebühr.
10% Frühbucherrabatt von 10.11.2016 bis 31.1.2017.

 

Rafal Blechacz

Rafal Blechacz, Klavier

Johann Sebastian Bach
Vier Duette aus der Clavierübung III, BWV 802-805
Ludwig van Beethoven
Rondo C-Dur, op. 51
Ludwig van Beethoven
Sonate Nr. 3 C-Dur, op. 2 Nr. 3
Frédéric Chopin
Nocturne fis-Moll, op. 48 Nr. 2
Frédéric Chopin
Sonate Nr. 2 b-Moll, op. 35
Frédéric Chopin
Fantasie f-Moll, op. 49

Berühmt sein? Nicht sein primäres Lebensziel. Darin gleicht Rafa? Blechacz seinem polnischen Landsmann Krystian Zimerman. Beide eint nicht nur, dass sie - im Abstand von 30 Jahren - den Warschauer Chopin- Wettbewerb gewonnen haben, sie meiden auf ähnliche Weise das Glamourlicht und lassen lieber ihr Instrument sprechen. Blechacz ist ein Klangfarbenliebhaber durch und durch. Oft sieht er während des Spiels Farben: "Bei A-Dur etwa sehe ich eine Art Gelb, D-Dur ist dagegen für mich tendenziell eher blau." Sein Repertoire erweitert Blechacz mit größter Behutsamkeit. Beethovens frühe A-Dur-Sonate aus op. 2 hat er vor einigen Jahren grandios auf CD festgehalten, nun lässt er die C-Dur-Sonate aus Beethovens erster Sonaten-Trias folgen. Chopin ist seit langem eine feste Säule für Blechacz. Er spielt diese Musik mit einer Mischung aus Vornehmheit, Genauigkeit und poetischer Erzähllust - eine subtile Balance, die so im heutigen Musikleben nur äußerst selten anzutreffen ist. Damit wird man automatisch berühmt, ob gewollt oder nicht...

Impressum | AGB || facebook twitter

KULTURPARTNER
wdr3
 

TicketCenter

II. Hagen 2 , 45127 Essen
T 02 01 81 22-200
F 02 01 81 22-201
tickets@theater-essen.de
» mehr Infos