23.4.
2017
Sonntag | 11:00 Uhr
Alfried Krupp Saal
Konzertende:

gegen 12:45 Uhr.

16/17 Abo 07 Kammermusik

Einheitspreis (€): 28,- inkl. Systemgebühr.
Beide Konzerte mit Gautier Capuçon und Frank Braley sind zum Paketpreis von € 40 erhältlich.

 

Beethoven-Variationen I
Gautier Capuçon
Frank Braley

Gautier Capuçon, Violoncello
Frank Braley, Klavier

Ludwig van Beethoven
Zwölf Variationen G-Dur über ein Thema aus dem Oratorium "Judas Maccabäus" von Georg Friedrich Händel
Ludwig van Beethoven
Sonate Nr. 1 F-Dur für Violoncello und Klavier, op. 5 Nr. 1
Ludwig van Beethoven
Zwölf Variationen F-Dur über "Ein Mädchen oder Weibchen" aus "Die Zauberflöte" von Wolfgang Amadeus Mozart, op. 66
Ludwig van Beethoven
Sonate A-Dur für Violoncello und Klavier, op. 69

Ludwig van Beethoven begründete mit seinen fünf Cellosonaten eine neue Kammermusik-Formation, die bis dahin beinahe ohne Vorbild war. Nie zuvor war das tiefe Streichinstrument als derart ebenbürtiger Partner des Klaviers in Erscheinung getreten. In der Philharmonie Essen wird nun der französische Cellist Gautier Capuçon, längst ein Starvirtuose seines Faches auf allen Podien der Welt, mit dem Pianisten Frank Braley Beethovens Gesamtwerk für Violoncello und Klavier präsentieren. Im ersten Konzert, das den Auftakt zu einem ganzen Beethoven-Tag bildet, erklingen neben der jugendfrischen ersten und der reifen dritten Sonate auch aus dem insgesamt reichen Variationsschaffen des Komponisten zwei Werke, die geistreich je ein Thema aus Händels "Judas Maccabäus" und Mozarts "Zauberflöte" fortschreiben.

Impressum | AGB || facebook twitter

KULTURPARTNER
wdr3
 

TicketCenter

II. Hagen 2 , 45127 Essen
T 02 01 81 22-200
F 02 01 81 22-201
tickets@theater-essen.de
» mehr Infos