7.12.
2016
Mittwoch | 20:00 Uhr
Alfried Krupp Saal
Konzertende:

gegen 22:00 Uhr.

16/17 Abo 04 Große Stimmen

Preise (€): 15,- / 25,- / 35,- / 50,- / 60,- / 70,- inkl. Systemgebühr.

 

Große Stimmen
Thomas Hampson
"An die ferne Geliebte"

Thomas Hampson, Bariton
Amsterdam Sinfonietta
Candida Thompson, Konzertmeisterin, Musikalische Leitung

Ludwig van Beethoven
Liederzyklus "An die ferne Geliebte", op. 98 (Bearbeitung für Bariton und Streichorchester von Adrian Williams)
Franz Schreker
Intermezzo, op. 8
Hanns Eisler
"Ernste Gesänge" für Bariton und Streichorchester
Edward Elgar
"Introduction and Allegro" für Streichorchester, op. 47
George Butterworth
"Six songs from ‘A shropshire lad’" (Bearbeitung für Bariton und Streichorchester von Adrian Williams) Auszüge
"Loveliests of trees"
"When I was one-and-twenty"
"The lads in their hundreds"
"Is my team ploughing?"
Frank Bridge
"Lament" für Streichorchester H. 117
Stephen Collins Foster
"Ah! May the red rose live always"
"Hard Times come again no more" (Fassung für Bariton und Streichorchester von Wijnand van Klaveren)
Thomas Moore
"Oft in the stilly night"
"The mistrel boy"
(Fassung für Bariton und Streichorchester von Wijnand van Klaveren)

Nach einer Vorstellung surfte Thomas Hampson einmal noch tief in der Nacht im Internet. "Am nächsten Morgen war ich überrascht, als ich in einem Interview Lieder als ‚Software für die Seele′ bezeichnete." Hampson, einer der größten Sänger unserer Zeit, lebt nicht im Gestern. Virtuos nutzt er die Medien und seine "Hampsong"-Stiftung, um mit Aufnahmen, Meisterklassen und Forschungsprojekten das Lied als Ausdrucksform zu fördern: "Es ist nichts weniger als ein Tagebuch unserer menschlichen Erfahrungen." Gemeinsam mit der 1988 gegründeten Amsterdam Sinfonietta war Hampson schon einmal auf Tournee. Jetzt hat er ein neues Programm geschmiedet. Es dreht sich um "Die ferne Geliebte", und natürlich ist hier auch das Werk von Beethoven gemeint, der erste Liederzyklus der Musikgeschichte. Er ist Ausgangspunkt eines Abends, in dem Trennung, Tod und Liebe die großen Themen sind.

sparkassen stiftung

Gefördert von der Philharmonie-Stiftung der Sparkasse Essen.

Impressum | AGB || facebook twitter

KULTURPARTNER
wdr3
 

TicketCenter

II. Hagen 2 , 45127 Essen
T 02 01 81 22-200
F 02 01 81 22-201
tickets@theater-essen.de
» mehr Infos