1.12.
2016
Donnerstag | 20:00 Uhr
Alfried Krupp Saal
Konzertende:

gegen 22:00 Uhr.

16/17 Abo 07 Kammermusik

Preise (€): 15,- / 30,- / 35,- / 40,- / 45,- / 50,- inkl. Systemgebühr.

 

Sol Gabetta
Bertrand Chamayou

Sol Gabetta, Violoncello
Bertrand Chamayou, Klavier

Ludwig van Beethoven
Sonate Nr. 1 F-Dur für Violoncello und Klavier, op. 5 Nr. 1
Benjamin Britten
Sonate C-Dur für Violoncello und Klavier, op. 65
Frédéric Chopin
Sonate g-Moll für Violoncello und Klavier, op. 65
Frédéric Chopin
"Grand duo concertant sur des thèmes de ‘Robert le diable’" E-Dur für Violoncello und Klavier

Sport, Kunst und Mathematik - diese drei Dinge sind entscheidend für eine gelungene Karriere, meint die Cellistin Sol Gabetta. "Die müssen in eine Balance kommen, damit das Ganze eine gute Plattform bekommt." Schon als Kind hat sie sich als Künstlerin gefühlt. Um die Strukturen musikalischer Werke zu analysieren, kann ein mathematisch-kühler Kopf von Nutzen sein. Und Sport? Den macht Gabetta tagtäglich, ihr Guadagnini-Cello aus dem Jahr 1759 schleppt sie unentwegt auf dem Rücken. Nun trägt sie ihr wertvolles Instrument wieder durch den Bühneneingang der Philharmonie Essen. Diesmal begleitet sie ihr Kammermusikpartner Bertrand Chamayou. "Ich kenne Sol Gabetta schon beinahe 20 Jahre, wir sind genau gleich alt", sagt er. Für seinen hellen, eleganten Klavierklang ist Chamayou mittlerweile bekannt: eine perfekte Ergänzung zu Sol Gabettas emotionalem Spiel.

Impressum | AGB || facebook twitter

KULTURPARTNER
wdr3
 

TicketCenter

II. Hagen 2 , 45127 Essen
T 02 01 81 22-200
F 02 01 81 22-201
tickets@theater-essen.de
» mehr Infos