8.11.
2015
Sonntag | 17:00 Uhr
Alfried Krupp Saal
Konzertende:

gegen 18:45 Uhr.

Einheitspreis (€): 16,- zzgl. 10% Systemgebühr.
Festivalpass (begrenztes Kontingent) für alle NOW!-Veranstaltungen Einheitspreis (€): 45,- zzgl. 10% Systemgebühr.

 

NOW! Prismen
Asko l Schönberg
"Mouvement"

Joseph Puglia, Violine
Asko l Schönberg
Reinbert de Leeuw, Dirigent

Claude Vivier
"Et je reverrai cette ville étrange"
Kaija Saariaho
"Graal theâtre"
Rozalie Hirs
"The honeycomb conjecture" für großes Ensemble und elektronische Klänge (Uraufführung)
Helmut Lachenmann
"Mouvement ( – vor der Erstarrung)"

2014 feierte das niederländische AskoSchönberg-Ensemble und damit eines der international profiliertesten Spezialensembles für zeitgenössische Musik seinen 40. Geburtstag. Und weiterhin sorgt man zusammen mit Gründervater Reinbert de Leeuw für auf- und anregend neue Klangimpulse. So hebt das Ensemble eine Auftragskomposition der Niederländerin Rozalie Hirs aus der Taufe, die bei Louis Andriessen und Tristan Murail studiert hat. Passend zum Schwerpunktthema des Festivals NOW!, das sich Klangprismen widmet, hat AskoSchönberg nicht nur das Stück "Mouvement (- vor der Erstarrung)" des Spektralmusik-Bewunderers Helmut Lachenmann im Gepäck. Das Violinkonzert "Graal théâtre" der Finnin Kaija Saariaho gilt mit seinen klangforschenden Zügen als ein Meilenstein unter den neuen Violinkonzerten.

wdr3

Das Konzert wird aufgezeichnet und am Montag, dem 15. Februar 2016 auf WDR 3 (in Essen auf UKW 95,1) ausgestrahlt.

kunststiftung-nrwnrw_mfkjks

Gefördert von der Kunststiftung NRW.
Das neue Werk von Rozalie Hirs ist ein Auftragswerk der Philharmonie Essen, gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.

Impressum | AGB || facebook twitter

KULTURPARTNER
wdr3
 

TicketCenter

II. Hagen 2 , 45127 Essen
T 02 01 81 22-200
F 02 01 81 22-201
tickets@theater-essen.de
» mehr Infos